Mittwoch, 15. Januar 2014

Ihr Herz - es weint.Beatrice Egli ist wieder Single

Wie die Bunte meldet. (zum Facebook-Artikel der Bunten), ist Schlagersternchen Beatrice Egli wieder Single.

Fünf Jahre waren sie und ihr Freund Reto zuvor ein Paar.
Eine Freundin hat ausgeplaudert, dass die Karriere schuld sein am Liebes-Aus.



Das wundert mich leider nicht wirklich.

Immer wenn sich im Leben eines Partners etwas gravierend ändert, kann dies zu Krisen in einer Partnerschaft führen.
Das liegt daran, dass zum Beispiel eine Beatrice Egli einen völlig anderen Lebensrhythmus hat, als noch vor DSDS. Sie verändert ihr Selbst ein. Wird selbstbewusster, legt ihre Prioritäten neu fest. Hat auch andere Bedürfnisse an ihren Partner.

Doch auch ohne eine steile Schlagerkarriere können Beziehungen anfangen zu kriseln, wenn es Veränderungen gibt.
Ein neuer Job oder gar die Rente. Eine neue Lebensphase, Krankheit oder auch „nur“ eine Entwicklungsphase, können dazu führen, dass die Partner sich fremd werden.

Um das zu verhindern, kann man versuchen, erst einmal geduldig zu bleiben. Dem Partner, der die Veränderung durchlebt Zeit und Raum lassen, sich in seiner neuen Rolle zurechtzufinden.
Das ist nicht immer einfach. Wenn man merkt, dass man nicht mehr die volle Aufmerksamkeit vom Partner erhält und er sich mehr um sich selbst kümmern als um die Beziehung.
Dennoch lohnt es sich abzuwarten und erst einmal zu schauen, wie viele Gemeinsamkeiten nach der Veränderung noch vorhanden sind.
Der Trick ist, nicht gleich aufzugeben und durchzuhalten.
Denn erfahrungsgemäß pendeln sich die meisten Veränderungen auch wieder in Richtung Gemeinsamkeiten ein. Trennen kann man sich jederzeit immer noch.

In Beatrice Eglis Fall kann ich mir vorstellen, dass die Schwierigkeiten auch andere Ursachen haben könnten.
Da nimmt sich ein junger Mann aus der Schweizer Provinz eine Metzgerstocher und plant mit ihr sein gutbürgerliches Leben und was macht seine Angebetete? Sie geht zum deutschen DSDS, lässt sich als Superstar wählen und legt eine 1a Schlagerkarriere hin.
Aus der Schweizer Kleinstadttraum.

Alle schauen auf sie, niemand beachtet mehr ihn und er weiß: Da wird er im Leben nicht heranreichen (was den Öffentlichkeits- und Aufmerksamkeitsfaktor angeht). Er wird immer der Freund sein von … Gut tut das einem männlichen Ego nicht.

Vielleicht hat er gedrängt und genörgelt und manchmal haben Männer auch so eine Angewohnheit, sich selbst größer machen zu wollen, wenn ihnen die Partnerin zu übermächtig zuwerden scheint, und fangen an beleidigend und abwertend zu werden. Wenn das nicht hilft, muss eben eine andere Hübsche ran, die nicht so hochtrabende Vorstellungen und Wünsche hat die ja eh kein Mann erfüllen kann. Denkt er vielleicht.

Wie auch immer, für Beatrice Egli tut es mir leid. Ich glaube ihr, dass sie einfach eine fröhliche, nette, junge Frau ist, die einfach im Moment ihren kleinen Traum von der großen Schlagerkarriere lebt und auch wirklich annahm, dass er sie dabei unterstützt. Es wird für sie enttäuschend gewesen sein, dass er sich weigerte, sie zu offiziellen Anlässen zu begleiten.
Mach weiter so,liebe Beatrice  und ganz bald kommt bestimmt ein toller Mann, der dich liebt, wie und wer du jetzt bist.



Kommentar veröffentlichen