Donnerstag, 22. Januar 2015

Was ist der Unterschied zwischen Verlieben und Lieben?

Was ist der Unterschied zwischen Lieben und Verlieben?

Ich bekomme diese Frage relativ oft gestellt. Dabei kennt doch eigentlich jeder die Antwort, denn fast jeder hat es schon selbst gefühlt.

Die Antwort: 

Beim Verlieben dominieren die Hormone und setzen unser klares Denken und unser Urteilsvermögen ein wenig außer Kraft. Unser Gehirn funktioniert "nicht mehr richtig".

Wenn wir diesen Partner noch wollen, wenn das Gehirn wieder funktioniert, ist es Liebe.

Das war eine stark zusammengefasste und vereinfachte Antwort. 

Verlieben ist nichts anderes als eine biochemische Reaktion, um unseren Fortbestand zu sichern.

Das Dopamin "dopt" uns. Wir sind high, schauen durch die rosarote Brille und finden ihn/sie und die ganze Welt einfach wunderbar.

Ich finde, es gibt trotzdem kein schöneres Gefühl und deshalb sollte es auch egal sein, was genau dahinter steckt. 

Eure

Michaela Röder
Beziehungscoach und Buchautorin
www.michaela-roeder.


Kommentar veröffentlichen