Dienstag, 5. Januar 2016

Bloß keine Beziehungsratgeber

Hallo ihr Lieben!!
Auf jeder Lesung, bei jedem Blogpost und auch fast bei  jedem Facebook-Post, indem es um meine Bücher geht, bekomme ich folgende Reaktion:
„Wenn man sich liebt und es der Richtige ist, braucht man keine Beziehungsratgeber und keine Spielchen. Dann funktioniert die Beziehung auch so.“
Über 10 Jahre Beziehungsberatungen sprechen eine andere Sprache. Die Liebe ist eine großartige Sache, wirklich das größte und schönste Gefühl das wir fühlen können aber die Liebe alleine macht noch lange keine Beziehung oder eine Ehe aus.
„Beziehung ist, als willst du 10.000 Tonnen Zuckerwatte in eine Minitupperdose stopfen. „
Diesen Vergleich fand ich mal vor Jahren, auf einer Lesung um die Schönheit und Süße der Liebe zu beschreiben und was mit ihr passiert, wenn man eine Beziehung gründet, womöglich zusammenzieht und Kinder bekommt.
Apropos Kinder, ich habe selber 3 Kinder, zwei davon sind schon erwachsen.
Ich habe in all den Jahren noch nie, wirklich niemals, eine Mutter vor einem Kindergarten oder einer Schule sagen hören:
„Ich brauche keine Erziehung. Ich liebe meine Kinder, da funktioniert das alles wie auf rosaroten Wolken von ganz alleine. Wenn es die Richtigen sind, dann wird es schon klappen. Entweder sie akzeptieren mich ohne Spielchen oder sie gehen.“
Nie gehört!
Beziehungen, egal welche Natur sind anstrengend. Sie fordern Aktion, Reaktion und jede Menge Arbeit und Minenfeldtreten.
Beziehung sind Machtspiele, Reibung, sind im Falle der Liebesbeziehung, Menschen die sich sehr lieben und hundert Probleme jeden Tag bewältigen müssen. Zwei liebende Menschen, die aufpassen müssen, dass zwischen Windpocken, Windeln, Großeltern, Schwiegereltern, Schule, Kindergarten, Jobproblemen, Finanzproblemen, individuellen Wünschen, Lebensphasen und Stimmungen, die Zuckerwatte nicht zu einem kleinen Klümpchen Zuckerzeug mutiert, das man irgendwo in irgendeiner Ecke liegen lässt und nicht mehr wiederfindet, was auch egal ist, weil es eh keinem mehr schmeckt.
Die Liebe ist die Voraussetzung, die Kür. Die Beziehung ist der Raum und die Pflicht. Und ist es nicht toll, wenn es Bücher gibt, die helfen, die Pflicht bunt, lustig und leicht zu gestalten?
Ich finde diese Idee großartig und ich liebe meinen Job jeden Tag aufs Neue. Ja, ich erzähle gerne und immer wieder, wie es besser, einfacher und länger gehen kann.
Dafür lasse ich mich auch gerne mal als neurotisch oder überflüssig titulieren, denn ich weiß, dass es Paare gibt, die sehen das anders.
In diesem Sinne: Bleibt verliebt!!!
Eure
Michaela Röder
Autorin von u.a.:
15601272_15601272_xl
Kommentar veröffentlichen