Dienstag, 5. Januar 2016

Kummerkasten: Er hat nie Zeit!

Jutta L. schreibt:
Liebe Michaela, was soll ich nur tun? Ich habe im März einen Mann kennengelernt. Alles lief sehr, sehr gut, bis er auf einmal keine Zeit mehr hat. Er hat aber nicht wirklich mehr Termine, ich kann das einsehen, da wir beruflich verknüpft sind. ich weiß einfach nicht weiter. Soll ich ihn abschreiben? Jutta.
Auf Abstand gehen !
Liebe Jutta… wenn ein Mann in seinem Terminplan wenig Zeit für dich findet, gibt es drei Möglichkeiten woran es liegen könnte:


1. Er ist doch nicht so verliebt in dich, wie es am Anfang schien. Wenn dann auch noch alle Telefonate und Meldungen von dir ausgehen, damit es überhaupt zum Kontakt kommt, kannst du sicher sein, dass er kaum noch Interesse hat und dich irgendwie nur warm halten will. Oder er will dich mit seiner Ablehnung nicht verletzen.
Männer haben zuweilen Angst vor klaren Ansagen, da sie bereits bei Muttern gelernt haben, dass dies nicht so gut ankommt. Solltest du also nun auf Abstand gehen und es kommt nichts mehr, weißt du wohl Bescheid.
2. Er ist ein Bremser. Das sind Männer die aus irgendeinem Grund auf die Bremse treten, meist aus Angst vor Gefühlen oder Bindungen oder weil sie ein scheinbar unüberwindbares Problem entdeckt haben, wie zum Beispiel 300 Kilometer die zwischen Euch liegen. Nun sollte man meinen das hat er doch vorher gewusst aber naja, wie das halt so ist. Männer sind nicht wie wir. Eine Frau checkt innerhlab der ersten 10 Minuten alles ab. Ein Mann erst nach und nach.
Einen Bremser erkennt man aber daran, das ER immer wieder den Kontakt sucht auch nach schier endlosen Tagen im Nirwana und sich dann auch recht gut öffnen kann.
Ist er wirklich ein Bremser, hilft es, den Spieß umzudrehen und ihm einfach Zeit zu lassen, seine Blockade zu überwinden. Nähere Infos dazu findest du auch in meinem Buch: Frauenwaffen von A bis Z.
3.Du hast ihn genervt und er braucht Abstand. Es passieren, dass er Angst bekommt, dass jeder Kontakt, jedes weitere Wort eine gemeinsame Woche mit dir auf dem Sofa zur Folge hat. Dann hast du dich leider nicht wie eine Superwoman verhalten sondern wie ein kleines Klammeräffchen.
Dann reicht es einfach ein bisschen Abstand zu halten, bis er wieder auf dich zukommt und ihm dann zu signalisieren: Nein, ich bin kein Klammeräffchen, das ohne dich nicht leben kann!
Ein Aufruf an alle Superwomen dieser Welt: Keine Frau hat es nötig zu viel Zeit mit dem Falschen zu verschwenden. Die Meisten von uns sind weder Therapeuten noch brauchen sie einen Mann mit dem gewissen NICHTS, während der wahre Traumprinz ohne Euch durch die Gegend irrt. Verliebt Euch nicht in das was sein könnte sondern, in das was wirklich da ist und was er Euch zeigt.
Wo nichts ist, da ist dann eben nichts. Das ist für den Moment schmerzhaft aber sicher das Beste und das werdet ihr spätestens dann merken, wenn der Herr Traumprinz dann wirklich da ist -)
Habt ihr auch Fragen die Liebe und Partnerschaft betreffen?
Dann schreib mir einfach eine Email an info@michaela-roeder.deStichwort „Kummerkasten“ unter dieser Adresse, könnt ihr natürlich auch einen Beratungstermin vereinbaren, falls Euch eine öffentliche Antwort nicht recht ist.
In diesem Sinne einen schönen Tag und viel Glück in der Liebe
Eure
Michaela Röder
Kommentar veröffentlichen