Freitag, 1. November 2013

Oh Gott: 40 ?

Oh Gott: 40?


Falls ich nicht von einer pinken Stretchlimo überfahren werde, werde ich 40.

Ja seht her: 



Sie geht auf die 40 zu. Ein Raunen geht durch den Saal oder über den Tisch, wann immer ich dummerweise erwähne, dass ich 40 werde.

Alle setzen so ein: Ne-du-ist –doch- total–ok-wenn-man-das-Leben-fast-hinter-sich-hat-Gesicht auf.

Eine Bekannte verdreht sogar einmal total genervt die Augen, und teil mir mit schriller, aufgesetzter Stimme, schön durch die Nase mit: So was erzählt man doch nicht. Eine Frau wird nicht 40. Sie wird immer 39. Ein ganzes Leben lang.

Während ich mich noch bemühe nun ein: Endlich-hab-ich-es-auch-kapiert-Gesicht aufzusetzen, denke ich, dass die und all die anderen eigentlich total bescheuert sind.

Weil: Natürlich wird eine Frau 40 und wie sie das wird. Ganz sicher sogar. Also falls sie nicht vorher vom Bus oder einen pinken Stretch-Limousine überfahren wird, ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass besonders DIESE Frau, die hier grade schreibt, im nächsten April 40 wird.

Es ist doch total bescheuert immer 39 sein zu wollen

Es ist bescheuert weil: Wenn ich in zehn Jahren noch behaupte, dass sich erst 39 sei, denken alle im „Stillen“ „Mein Gott, dafür ist die aber runzelig.“

Ok, die haben dann ein gutes Gefühl. Nach dem Motto: Ein Glück hab ich mich besser gehalten.

Nicht das es mich interessiert was andere Denken, darüber bin ich, dank meines fortschreitenden Alters, nämlich bereits hinweg.

Üble Nachrede empfinde ich bereits als Kompliment.

Die einen kennen mich – die anderen können mich. So siehts doch aus.

Ist das schon alles gewesen?

Einige Tage später fragt mich eine Nachbarin: Hattest du schon den: Ist-das-schon-alles-gewesen Moment?

Wie, den: Ist-das-schon-alles-gewesen-Moment?

Meinem Gefühl nach habe ich grade den:  Jetzt-geht’s-aber-endlich-mal-richtig-los-Moment.

Ist dies etwa nur das letze aufbäumen vor dem Tod? Bin ich etwa nur die bescheuerte Pink-Thinkerin, die vom Untergang ihres persönlichen Jungseins nix mitbekommt?

Die, die immer versucht alles positiv zu sehen und am Ende voll eins von der 40 auf die Nuss bekommt?

Was ist so schlimm am 40 werden? Seit Jahren höre ich immer nur 40 – oh Gott.

Oh Gott?

Ich fühle mich aber nicht: "Oh Gott". Oder kommt das noch? Gibt es etwa einen Zeitpunkt für „40- oh Gott?“

Wenn ja, dann ist es definitiv noch nicht soweit, sorry.

Mit 30. Ja mit 30 da ging es mir richtig schlecht wegen des Alters. Ich war unzufrieden. Wollte längst mehr geschafft haben.

Jetzt? Jetzt geht es mir blendend. Ok, bis auf so ein paar kleine Schönheitsreparaturen oder ein paar Nachjustierungen am Leben, ist alles wundervoll.

Ich habe im Grunde das Meiste was ich wollte schon erreicht.

Tolle Kinder, einen tollen Mann, tollen Job. Ich wollte 1 Buch schreiben nun sind es viele. Ich bin gesund. Nicht reich aber immerhin reich an Erfahrung. Oder sagen wir mal reicher an Erfahrung.

Zum Glück!

Wenn ich da nur an das schreckliche Alter 20 denke.

Hiiiiilfe. Den falschen Mann an der Backe, die Kinder noch klein. Keinen Plan von nix. Das Selbstbewusstsein irgendwo versteckt hinter tonnenweise Make-up und platinblond gefärbten Haaren.

Nein, zum Glück kam mir alsbald die Erleuchtung, was ich wirklich einmal werden will und arbeitete stetig auf meinen Plan hin.

Keinesfalls: 20 möchte ich nicht mehr sein.

Ich weiß, was ich kann und was nicht und habe auch endlich gerafft, das sich keinen hochprozentigen Alkohol vertrage und auch nicht mehr als ein Glas Sekt.

Jaja, diese Dinge sind wichtig.

Was ich euch also damit sagen möchte und ich mache es somit offiziell: ICH WERDE 40 UND ICH FREUE MICH AUF DIESEN GROßARTIGEN TAG.

So ist es und ich werde es feiern. Und wie. Darüber werdet ihr nach und nach, (immer donnerstags) viel Erfahren. Dieser Blog ist nur ein Teil meiner: Jipieee, ich werde 40 Feierei.

In den nächsten Monaten, bis es endlich soweit ist, werde ich euch über einige Dinge auf dem laufenden halten. Zum Beispiel:

Wann kommt das: "OH GOTT- 40"? Oder: Kommt es überhaupt?

Wird der körperliche Verfall noch einsetzen oder: Was um Himmels willen muss ich tun, damit dies auf keinen Fall passiert?

Werde ich demnächst über die Straße geführt? Oder fliege ich lieber doch mit einem Heißluftballon?

Was wollte ich eigentlich immer schon mal gemacht haben? Was wird am Geburtstag geschehen?

Wir werden es erleben.

Ihr solltet unbedingt dranbleiben und jede Woche dabei sein, wenn es wieder heißt:

Hilfe ich werde 40!

Also am Ende dieses Beitrags kann ich euch versichern, es geht mit weiterhin gut, die Laune ist prächtig und bis auf eine kleine Erkältung fühle ich mich wundervoll. Vielen Dank!

Eure

Der Beweis das ich noch Lebe:
Kommentar veröffentlichen